Magdeburger Spuren, Nr. 842

Kurfürst Johann Friedrich I. von Sachsen teilt dem Rat der Stadt Magdeburg mit, dass er die Nachricht erhalten hat, dass Herzog Moritz von Sachsen in kurfürstlich sächsisches Gebiet eingefallen ist, Wohl (?), 24. Oktober 1546.

Bemerkung

Teil einer Akte

Erschließungsinformationen

Signatur
842
Datierung
24.10.1546
Systematik 1
"02.01.07.02 Schmalkaldischer Bund "
Systematik 2
Schmalkaldischer Bund
Fundort
Landesarchiv Thüringen - Hauptstaatsarchiv Weimar
Signatur Fundort
Landesarchiv Thüringen - Hauptstaatsarchiv Weimar, EGA, Reg. I, pag. 239-242 M Nr. 4, fol. 7r
Umfang
1 Seite
Aktentitel
Der Stadt Magdeburg Schrifften ann Sachßen, Heßen, der Einungs Verwandten Stande, Kriges Parthen und die Bevehl haben zu Wittenberg Inn Sachßenn, vornemlich des Churfürsten Land undt Leute belangende, als dieselben von Konig Ferdinand und Herzog Moritzen
Beschreibung
Konzept, ohne Besiegelung, dt., Tinte auf Papier
Zitat
Ihr Beitrag

Diese Kommentarfunktion ist moderiert. Ihr Beitrag wird vor der Freischaltung geprüft.

Abbrechen
Beitrag speichern

Neuer Kommentar

Nr.1 am 16.01.2024 um 14:25 Uhr von Christoph Volkmar

erschlossene Datierung: kurz nach 7. Oktober 1524

Sind Sie gleicher Meinung?

Zitieren
Antworten

Nr.2 am 16.01.2024 um 13:30 Uhr von Christoph Volkmar

Gegenstand der Beratung von zwei Ratsmitgliedern mit Kurfürst Friedrich ist die Berufung von Nikolaus Amsdorf nach Magdeburg. Falls der Kurfürst nicht in Wittenberg anwesend ist, sollen die Ratsherren nach Lochau weiterreisen.

Sind Sie gleicher Meinung?

Zitieren
Antworten