Magdeburger Spuren, Nr. 205

Abel Alemann, Johann Martin Alemann, Martin Alemann für sich und als Vormund für Friedrich Moritz, Johann Salinger als Vormund der Anna Alemann, geb. Keller, Martin Lentke für seine Kinder, Hans Bevente für sein Frau Margarethe, Jakob Krambsack als Vormund für Magdalena Gregory, Joachim Alemann und Valentin Rode, alle aus Magdeburg, erteilen dem Kammergerichtsanwalt Dr. Johann Gödelmann Vollmacht, sie bei allen Angelegenheiten vor dem Reichskammergericht zu vertreten, Magdeburrg, 31. Mai 1602.

Bemerkung

Teil einer umfangreichen, in zwei Bände geteilten Akte des Reichskammergerichts.

Erschließungsinformationen

Signatur
205
Datierung
31.05.1602
Systematik 1
06.01 Familie Alemann
Systematik 2
Juristische Angelegenheiten
Fundort
Landesarchiv Sachsen-Anhalt, Standort Wernigerode
Signatur Fundort
Landesarchiv Sachsen-Anhalt, A 53, A Nr. 5, Bd. 1, fol. 33r-35v
Aktentitel
Abel Alemann, Bürger zu Magdeburg, als Nebenkläger Johann Martin Alemann, Bürgermeister der Stadt Magdeburg, und Martin Alemann, Ratskämmerer der Stadt Magdeburg für sich und als Vormünder für Friedrich Moritz, ...
Beschreibung
Ausfertigung, dt., Tinte auf Papier, Siegelabdrücke der Aussteller, Rückseite: Regest und Kanzleivermerke (17. Jh.).
Zitat
Ihr Beitrag

Diese Kommentarfunktion ist moderiert. Ihr Beitrag wird vor der Freischaltung geprüft.

Abbrechen
Beitrag speichern

Neuer Kommentar

Nr.1 am 16.01.2024 um 14:25 Uhr von Christoph Volkmar

erschlossene Datierung: kurz nach 7. Oktober 1524

Sind Sie gleicher Meinung?

Zitieren
Antworten

Nr.2 am 16.01.2024 um 13:30 Uhr von Christoph Volkmar

Gegenstand der Beratung von zwei Ratsmitgliedern mit Kurfürst Friedrich ist die Berufung von Nikolaus Amsdorf nach Magdeburg. Falls der Kurfürst nicht in Wittenberg anwesend ist, sollen die Ratsherren nach Lochau weiterreisen.

Sind Sie gleicher Meinung?

Zitieren
Antworten