Magdeburger Spuren, Nr. 1536

Kaiser Ferdinand II. lädt die Witwe des Dr. Thomas Frantz und dessen Erben, namentlich Anna Frantz, Ehefrau des Jakob Öltze, und Margarethe Franz, Ehefrau des Andreas Mösenthin, vor das Reichskammergericht, um das 1602 begonnene Verfahren nach dem Tod mehrerer Verfahrensbeteiligter, darunter des Anwalts Dr. Johann Conrad Lasser, wiederaufzunehmen, Speyer, 1. Juli 1622.

Bemerkung

Teil einer Akte

Erschließungsinformationen

Signatur
1536
Datierung
01.07.1622
Systematik 1
07. Vorstädte
Systematik 2
Juristische Angelegenheiten
Fundort
Landesarchiv Sachsen-Anhalt
Signatur Fundort
Landesarchiv Sachsen-Anhalt, Abteilung Magdeburg, Standort Wernigerode, A 53, F Nr. 10, fol. 782r-782v
Umfang
4 Seiten
Aktentitel
Thomas Frantz erben appellanten contra David Strelen appellaten
Beschreibung
Urkunde mit Beglaubigung durch aufgedrücktes Siegel unter Papier und Unterschriften von Cyprian Vomelius Stapert, Verwalter des Reichskammergerichts, und Franz Heinrich Faust, Protonotar des Reichskammergerichts, dt., Tinte auf Papier, Rückseite: Zustellv
Zitat
Ihr Beitrag

Diese Kommentarfunktion ist moderiert. Ihr Beitrag wird vor der Freischaltung geprüft.

Abbrechen
Beitrag speichern

Neuer Kommentar

Nr.1 am 16.01.2024 um 14:25 Uhr von Christoph Volkmar

erschlossene Datierung: kurz nach 7. Oktober 1524

Sind Sie gleicher Meinung?

Zitieren
Antworten

Nr.2 am 16.01.2024 um 13:30 Uhr von Christoph Volkmar

Gegenstand der Beratung von zwei Ratsmitgliedern mit Kurfürst Friedrich ist die Berufung von Nikolaus Amsdorf nach Magdeburg. Falls der Kurfürst nicht in Wittenberg anwesend ist, sollen die Ratsherren nach Lochau weiterreisen.

Sind Sie gleicher Meinung?

Zitieren
Antworten