Magdeburger Spuren, Nr. 1488

Dr. Ambrosius Rauch, Propst des Augustiner-Chorherrenstifts St. Thomas in Leipzig, berichtet dem Kammerrichter Graf Adam zu Beichlingen und den Beisitzern des Reichskammergerichts von der Kommission, die er, der Abt des Klosters Berge vor Magdeburg und der Magdeburger Dompropst Sebastian von Plotho bilden und die den Auftrag hat, die Beweisaufnahme im Streit zwischen Propst und Konvent des Augustiner-Chorherrenstifts auf dem Lauterberg (Petersberg) bei Halle sowie Bürgermeister und Rat der Stadt Magdeburg um die Magdeburger Pfarrkirche St. Jakobi durchzuführen. Er teilt mit, dass er die Magdeburger Bürger Benedikt Hildebrandt und Hans Schultze zweimal vorgeladen habe, dass aber trotz der Androhung eines Strafgeldes niemand zu den Terminen erschienen sei, und bittet sie daher, von der Stadt Magdeburg eine Strafe von 1000 Gulden zu erheben, Leipzig, 12. März 1534.

Bemerkung

Teil einer Akte

Erschließungsinformationen

Signatur
1488
Datierung
12.03.1534
Systematik 1
05 Pfarreien, Klöster und Hospitäler der Altstadt
Systematik 2
Reformation
Fundort
Landesarchiv Sachsen-Anhalt
Signatur Fundort
Landesarchiv Sachsen-Anhalt, Abteilung Magdeburg, Standort Wernigerode, A 53, H Nr. 71, unfol.
Umfang
4 Seiten
Aktentitel
ohne
Beschreibung
Brief mit aufgedrücktem Siegel unter Papier, dt., Tinte auf Papier, Rückseite: Adresse und Inhaltsangabe
Zitat
Ihr Beitrag
Addieren Sie mit :

Diese Kommentarfunktion ist moderiert. Ihr Beitrag wird vor der Freischaltung geprüft.

Abbrechen
Beitrag speichern

Neuer Kommentar

Nr.1 am 04.04.2024 um 13:08 Uhr von Christoph Volkmar

Hier hat der Fehlerteufel zugeschlagen, richtig lies: "des Kurfürsten Joachim I. von Brandenburg und des Herzogs Georgs von Sachsen"



Dieser Beitrag wurde am 10.04.2024 um 08:41 Uhr von stadtarchiv_red2 bearbeitet.

Sind Sie gleicher Meinung?

Zitieren
Antworten

Nr.2 am 16.01.2024 um 14:25 Uhr von Christoph Volkmar

erschlossene Datierung: kurz nach 7. Oktober 1524

Sind Sie gleicher Meinung?

Zitieren
Antworten

Nr.3 am 16.01.2024 um 13:30 Uhr von Christoph Volkmar

Gegenstand der Beratung von zwei Ratsmitgliedern mit Kurfürst Friedrich ist die Berufung von Nikolaus Amsdorf nach Magdeburg. Falls der Kurfürst nicht in Wittenberg anwesend ist, sollen die Ratsherren nach Lochau weiterreisen.

Sind Sie gleicher Meinung?

Zitieren
Antworten