Magdeburger Spuren, Nr. 571

Rat und Innungsmeister der Stadt Magdeburg bitten um ein kaiserliches Generalprivileg für Johann Francke, Buchhändler und Verleger in Magdeburg, und dessen Erben, zum alleinigen Druck von medizinischen, philosophischen, historischen und chemischen Büchern über 10 Jahre, Magdeburg, 20. Dezember 1602.

Bemerkung

Teil einer Sammelakte.

Erschließungsinformationen

Signatur
571
Datierung
20.12.1602
Systematik 1
06.11 andere Bürger und Einwohner
Systematik 2
Gewerbe
Fundort
Österreichisches Staatsarchiv, Haus-, Hof- und Staatsarchiv Wien
Signatur Fundort
Österreichisches Staatsarchiv, Haus-, Hof- und Staatsarchiv Wien, RHR Impressoria 20-12
Aktentitel
Franck, Hannss, Buchführer und Verleger zu Magdeburg, Privilegiengesuch wegen: Zwei Traktate de Jurisdictione: Matthaeij Wesenbecij et D. Joannis Monachi; Tractatus de Juramentis D. Jeremiae Setseri und promptuarium juris D. Balthasarij Clammeri, und ...
Beschreibung
Ausfertigung, unfoliiert, lose, Tinte auf Papier, Kanzleivermerke, Stadtsekret auf der Rückseite.
Zitat
Ihr Beitrag

Diese Kommentarfunktion ist moderiert. Ihr Beitrag wird vor der Freischaltung geprüft.

Abbrechen
Beitrag speichern

Neuer Kommentar

Nr.1 am 16.01.2024 um 14:25 Uhr von Christoph Volkmar

erschlossene Datierung: kurz nach 7. Oktober 1524

Sind Sie gleicher Meinung?

Zitieren
Antworten

Nr.2 am 16.01.2024 um 13:30 Uhr von Christoph Volkmar

Gegenstand der Beratung von zwei Ratsmitgliedern mit Kurfürst Friedrich ist die Berufung von Nikolaus Amsdorf nach Magdeburg. Falls der Kurfürst nicht in Wittenberg anwesend ist, sollen die Ratsherren nach Lochau weiterreisen.

Sind Sie gleicher Meinung?

Zitieren
Antworten