Magdeburger Spuren, Nr. 164

Antwort der Städte Goslar, Magdeburg, Braunschweig, Göttingen, Einbeck und Hannover an den Kurfürsten von Sachsen und den Landgrafen von Hessen, dass sie bereit sind, trotz aller Schwierigkeiten je nach ihren Möglichkeiten die Lasten zur Verteidigung der evangelischen Sache zu tragen, o.O., 18. Mai 1537.

Bemerkung

Teil einer umfangreicheren Akte, mit Schreiben des Kurfürsten von Sachsen und des Landgrafen von Hessen, militärischen Ordnungen

Erschließungsinformationen

Signatur
164
Datierung
18.05.1537
Systematik 1
02.01.07.02 Schmalkaldischer Bund
Systematik 2
Schmalkaldischer Bund
Fundort
Stadtarchiv Braunschweig
Signatur Fundort
Stadtarchiv Braunschweig, B III 5: 4, fol. 15r-17r
Aktentitel
Verhandlungen und Verträge zu Braunschweig 1537 und 1538, Coburg 1537, Magdeburg 1537, Hannover 1537 (der Städte die zu Braunschweig nicht gewesen), Eisenach 1538
Beschreibung
Abschrift, dt., Tinte auf Papier, Kanzleivermerk (16. Jh.), die Sekretsiegel der Städte Goslar, Magdeburg und Braunschweig angekündigt.
Zitat
Ihr Beitrag

Diese Kommentarfunktion ist moderiert. Ihr Beitrag wird vor der Freischaltung geprüft.

Abbrechen
Beitrag speichern

Neuer Kommentar

Nr.1 am 16.01.2024 um 14:25 Uhr von Christoph Volkmar

erschlossene Datierung: kurz nach 7. Oktober 1524

Sind Sie gleicher Meinung?

Zitieren
Antworten

Nr.2 am 16.01.2024 um 13:30 Uhr von Christoph Volkmar

Gegenstand der Beratung von zwei Ratsmitgliedern mit Kurfürst Friedrich ist die Berufung von Nikolaus Amsdorf nach Magdeburg. Falls der Kurfürst nicht in Wittenberg anwesend ist, sollen die Ratsherren nach Lochau weiterreisen.

Sind Sie gleicher Meinung?

Zitieren
Antworten